WM 2016

von Juergen Eisner (Kommentare: 0)

Die Ruderinnen und Ruderer der U19; U23 und der Senioren der nichtolympischen Bootsklassen ermittelten ihre Weltmeister auf der traditionsreichen Regattastrecke. Die erste WM, an der die Bootsklasse des Pararuderns LTAmix 2X teilnehmen konnte. Deutschland wurde durch zwei Ruderer aus Rüdersdorf vertreten.

Gestartet in dieser Klasse sind Kathrin Heyder (38 Jahre) und Leopold Reimann (19 Jahre) vom Rüdersdorfer Ruderverein, einzige nichtparalympische Bootsklasse und einziges rein Brandenburger Boot.

Vorläufe am Montag Finale am Samstag. in beiden Läufen haben die beiden Platz 4 belegt. Dieses Ergebnis war zu erwarten. Kathrin Heyder rudert seit 03/ 2016!!!!

Sie ist als Ersatz für Juliane Bläß aus Halle eingesprungen, die krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste. Aufgrund der Behinderung ein super Ergebnis. Frankreich Gold, Österreich Silber, Russland Bronze und Deutschland ..Holz.

Kathrin Heyder ist voll Berufstätig und Leopold Reiman ist Schüler  - ab Anfang September Azubi. Da für diese Bootsklasse leider keine Unterstützung im Paralympischen Jahr möglich ist, wurde die Teilnahme selbst finanziert.

Im kommenden Jahr findet die WM in Florida statt- darauf werden wir uns intensiv vorbereiten. Das sind die Mitglieder der Paralympischen Ruder-Nationalmannschaft Deutschland aus Rüdersdorf: Enrico Schildberg - Rollstuhl Einer; Leopold Reimann, Kathrin Heyder, Wencke Hartman - alle drei für den LTA-Vierer sowie den LTA –Zweier.

(LTA- Beine, Körper und Arme eingeschränkt für den Sportler nutzbar)

Lutz Bühnert

Zurück

Einen Kommentar schreiben