Talenttag im Para Rudern und Kanu

von Julia Hilpert (Kommentare: 0)

Jeder soll seinen Sport finden können

Am 5.9.2020 fand der 2. Talenttag für Menschen mit Behinderung in den Sportarten Para Rudern und Para Kanu in Rüdersdorf statt. Gemeinsam mit der Deutschen Behindertensportjugend, dem Behindertensportverband Brandenburg und dem Wassersportverein Schwedt organisierte der Rüdersdorfer Ruderverein diesen besonderen Tag.

Nach wie vor ist es nicht für jeden einfach, einen Sport zu finden und diesen dann auch ausüben zu können. Wenn eine Einschränkung eine Rolle spielt wird es noch schwieriger. Es bestehen Bedenken der Vereine, Ängste der Sportler und Interessenten. Diese abzubauen war die Zielstellung des Talenttages. So kamen 46 Gäste und Teilnehmer nach Rüdersdorf, probierten „Trockenrudern“ auf dem Ergometer und im Ruderbecken, testeten die Geräte im Kraftraum unter Anleitung von Para Kanuten & Para Ruderern und gingen in den Booten auf den See. Zum Abschluss gabs sogar eine kleine Regatta – fast jeder gegen fast jeden in beiden Sportarten. Nicht jeder konnte gewinnen. Auch „verlieren“ ist normal und gehört dazu. Wirklich verloren hat an diesem Tag niemand.

Viele neue Eindrücke, viel Verständnis und Vertrauen galt es aufzubauen. Schließlich waren die Trainer und Gäste alle fremd für unsere Teilnehmer. Umso beeindruckender war die intensive Nutzung der Boote. Verborgene Talente wurden gefunden, Gemeinsamkeiten hergestellt. Mehrere Teilnehmer des Tages meldeten sich zum Probetraining an, bzw. waren sogar schon da.

An solchen Tagen geht es aber nicht nur um bzw für unsere Mitmenschen, sondern auch um einen intensiven Austausch der Betreuer und Trainer. Die Zusammenarbeit und die Ideenentwicklung nahm ganz neue Gestalt an. So erarbeiten die Organisatoren die Teilnahme an einer Meisterschaft in Schwedt, der Zusammenstellung einer Mannschaft für die Teilnahme an den Special Olympic World Games 2023 in Berlin. Ein großes Ziel!!

Herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer die diesen wunderbaren Tag, die Bilder und Eindrücke möglich gemacht haben.

Lutz Bühnert

Zurück

Einen Kommentar schreiben