Rüdersdorfer Sommercamp 2018

von Kerstin Schmitt

                  Sommercamptagebuch 2018   

Sonntag 08.07.18

Heute, am frühen Nachmittag, haben wir das Feriencamp eröffnet indem wir die Zeltstadt errichtet haben und einander vorgestellt wurden. Im Anschluss waren wir noch gemeinsam Baden, bis es Abendbrot gab. Nach dem Abendbrot hatten wir noch Freizeit bevor wir zu 22 Uhr in den Zelten verschwanden.

Montag 09.07.18

Nach dem heutigen Frühstück fuhren wir das erste Mal raus auf den Kalksee. Während die neuen im Einer rudern lernten, fuhren die anderen im Vierer schon etwas weiter. Zum Mittag gab es Nudeln mit Tomatensoße. Im Anschluss lernten wir alle was es im, an und auf dem Wasser für Regeln gibt, ebenso aus welchen Teilen die Boote bestehen. Danach begaben wir uns erneut zu Wasser und badeten anschließend ausgiebig bis es Abendbrot gab. Um 21:30 Uhr gingen wir zu Bett.

Dienstag 10.07.18

Heute war Kinotag, nach dem Frühstück fuhren wir jedoch zunächst einmal raus auf den See, um unsere Ruderkenntnisse zu festigen und zu erweitern. In Vierern fuhren wir über den Kalksee während das Mittagessen vorbereitet wurde, es gab Kartoffelsuppe. Zu 14 Uhr ging es dann los zur Kinotour nach Erkner, wo wir nach einiger Zeit Busfahrt und einem kurzen Lauf auch ankamen. Wir guckten „Luis und die Aliens“. Später konnten wir noch einkaufen bevor es zurück ins Camp ging. Zum Abendbrot gab es heute Pizza bei Jahmal.  Auch heute hatten wir nach dem Abendbrot noch Freizeit bevor es ins Zelt zum Schlafen ging.

Mittwoch 11.07.18

Heute waren wir mal nicht rudern, stattdessen haben wir nach dem Frühstück einen Triathlon veranstaltet. Wir wurden nach Alter geordnet in Startgruppen eingeteilt. Angefangen haben wir mit dem Ruderergometer, dann ging es Laufen, zum Schluss noch Schwimmen. Zum Mittag haben wir Buletten und Bratkartoffeln gegessen. Am Nachmittag wurden Staffelspiele gespielt, es gab Disziplinen wie Teebeutelweitwurf, Twister oder Parcour. Zwischen durch gab es Kuchen und im Anschluss Abendbrot. Zu 21:30 Uhr gingen wir alle ins Bett, um 23 Uhr wurden wir jedoch überraschend zu einer Nachtwanderung geweckt und unterwegs von einigen Betreuern erschreckt. Pünktlich um Mitternacht waren wir wieder im Camp angekommen und gingen schlafen.

Donnerstag 12.07.18

Heute wollten wir eigentlich eine Wanderfahrt machen, welche jedoch ins Wasser fiel, sodass wir nach dem Frühstück in die Turnhalle gingen, wo wir Jägerball, Zweifelderball und Basketball spielten. Einige Mutige fuhren trotzdem in einer kurzen Regenpause raus. Zum Mittag gab es Frikassee mit Reis. Nach dem wir auch den frühen Nachmittag drinnen verbrachten gab es eine Siegerehrung für alle Wettkämpfe die es bis dahin gab. Danach hörte es auf zu regnen, pünktlich zur Neptunstaufe, bei der Neptun einen Teil von uns in seine Gefolgschaft aufnahm. Zunächst nahm man die Taufbrühe und dann durfte man im Taufwasser baden gehen. Danach wurde das Abendbrot gemacht. Nachtruhe war heute erst um 22 Uhr.

Freitag 13.07.18

Heute wurden wir nach dem Frühstück in zwei Gruppen aufgeteilt und haben dann nach dem wir verschiedene Materialien, wie Styroporplatten, alte Skull und Bretter, bekommen hatten, Zeit bis zum Mittagessen das bestmögliche, schnellste Floss zu bauen. Als die beiden Flösse fertig waren gab es zum Mittag Milchreis mit Apfelmus, Zucker, Zimt und Kirschen. Nach einer Mittagspause veranstalteten wir, nach einer wenig Übung, eine Floss Regatta. Im Anschluss waren wir baden. Dann gab es Abendbrot, doch da heute die letzte Nacht war mussten wir nicht ins Bett.

Samstag 14.07.18

Heute, nach einer mehr oder weniger schlaflosen Nacht gab es um 8:30 Uhr Frühstück. Wonach wir die Zelte abbauten und das Vereinsgelände aufräumten, sodass alles wieder sauber und ordentlich war und wir um 11 Uhr alle das Rudercamp 2018 verließen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben